Early Bird - Friedensgebet

Nachricht Selsingen, St. Lamberti Kirche, 13. November 2017

„Early Bird“ – Impulse und Frühstück für Frühaufsteher

Mit der Friedensandacht „Early Bird“ bietet die Kirchengemeinde Selsingen in Zusammenarbeit mit der Kirchlichen Friedensarbeit des Kirchenkreises Bremervörde-Zeven in der Zeit vom 13. – 17. November für „Aufsteher, Noch-Nicht-Ganz-Wache, Frisch-Geduschte, Nicht-Geschminkte und Morgenmuffel Impulse zum Wachwerden und Durchlüften an“, so die Initiatoren Sarina Salewski und Michael Freitag-Parey lächelnd und ergänzen: „Aber natürlich gilt das Angebot auch für alle anderen, die auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit sind und noch einen Moment Luft haben. Es gibt was zum Weiterdenken und natürlich krosse, belegte Brötchen, heißen Kaffee, Tee und Kakao. Und: Das alles auch to go. Also, so eine Art Starter-Set für den neuen Tag.“ Treffpunkt ist die Selsinger Kirche. Jeden Morgen ist die Tür hier offen. Um 6.30 Uhr startet „Early Bird“. Dann gibt es Impuls und Frühstück. Beides in der Kirche. Und ausreichend Zeit, hinterher noch rechtzeitig in die Schule oder zur Arbeit zu kommen.

Der Name des neuen Angebots kommt von dem Ausspruch "Der frühe Vogel fängt den Wurm". Gemeint ist natürlich, dass man möglichst früh anfangen sollte, Dinge zu erledigen. Das Sprichwort rührt daher, dass der Vogel im Morgengrauen größere Chancen hat, einen Wurm zu fangen. Letzterer wagt sich insbesondere in den frühen Morgenstunden an die Oberfläche, wenn die Böden vom Tau noch feucht sind.

Was die meisten vielleicht nicht wissen: Der Ausspruch ist eigentlich keine deutsche Redensart. Ursprünglich stammt der Spruch aus dem Englischen: "The early bird catches the worm".

„Early Bird“ ist eine gute Gelegenheit, ein Angebot, den Tag mal ganz anders zu beginnen“, so die Veranstalter und hoffen auf viele Frühaufsteher.