Sonder-Kontakt Nr. 9

Nachricht Selsingen, 24. April 2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es ist Ostersonntag 2020, die Sonne strahlt am blauen Himmel, Vögel zwitschern, die Uhr unseres Kirchturms schlägt zehn Mal, es ist 10 Uhr. Normalerweise hätte jetzt der Posaunenchor zu Beginn des festlichen Gottesdienstes gespielt - dieses Jahr ist alles anders:

In der weit geöffneten Kirchentür steht die neue, große Osterkerze. Mit dem festlichen, zehnminütigen Glockenläuten zündet unsere Küsterin Ilse Heins die Osterkerze an. Ich merke, wie ich aufatme und durchatme: es ist Ostern geworden, trotz und mitten in der Coronazeit. Das Licht der Osterkerze steht als Zeichen, als Symbol, dass alles Dunkle ein Ende hat durch die Auferstehung von Jesus. Jedes Jahr wird die brennende Osterkerze in die dunkle Kirche frühmorgens oder letztes Jahr nachts hereingetragen und zeigt, dass dieses eine Licht unsere Kirche erhellen kann. Dieses Jahr ist es nicht möglich. Dennoch führt uns die brennende Osterkerze vor Augen: Gott ist bei uns wie eine brennende Kerze, die Licht in dunkle Zeiten unseres Lebens bringen möchte.

Weil wir zurzeit keine Gottesdienste feiern können, möchten wir Ihnen das Bild der entzündeten Osterkerze in der geöffneten Tür unserer Kirche am Ostermorgen gerne für Ihr Zuhause schenken: Von Montag bis Freitag nächster Woche hängen diese Karten auf einer Leine an unserer Kirche, in Richtung Gemeindehaus, mit Segenswünschen für Sie zum Mitnehmen!

Im Namen der St.Lamberti-Kirchengemeinde grüße ich Sie herzlich, bleiben Sie behütet! 
Edda Nolte

Psalm 23

Für jede Woche des Jahres ist ein Gebet, ein Psalm, aus der Bibel ausgesucht. In der kommenden Woche ist es Psalm 23. Er ist der bekannteste Psalm, weil er mit seinen Worten tröstet und Geborgenheit ausstrahlt. Wir haben ihn nach der Übersetzung von Martin Luther abgedruckt sowie mit Worten in leichter Sprache:

Der Herr ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue
und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.
Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal,
fürchte ich kein Unglück;
denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch
im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl
und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit
werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben
im Hause des Herrn immerdar.

Gott ist immer bei mir. 
Ich habe alles, was ich brauche. 
Gott sorgt für mich.
Ich esse und trinke und werde satt.
Ich finde Ruhe. Das tut mir gut.
Gott zeigt mir meinen Weg.
Gott macht mir Mut.
Manchmal habe ich Angst.
Auch dann weiß ich: Gott ist da. 
Das tröstet mich.
Du lädst mich ein, Gott, ich kann immer zu dir kommen,
aber auch Menschen, die ich nicht mag, sind dann da,
und bei dir finden wir Frieden.
Für dich sind wir wie Könige, das tut gut.
Gott ist mein Leben lang bei mir
und ich werde immer bei Gott bleiben.

Aktion 'Seelenfutter'

In dieser besonderen Zeit ohne direkte Kontakte startet die St.Lamberti-Kirchengemeinde in der kommenden Woche mit der Aktion 'Seelenfutter': Auf der Kirchenseite zum Gemeindehaus ist eine Leine gespannt, an der Karten mit Segenswünschen und ermutigenden Worten hängen. Die Kirchengemeinde lädt dazu ein, das 'Seelenfutter' montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr abzuholen. 

Jonas Postels gewinnt!

Im Sonderkontakt Nr. 6 haben wir zu einer Klopapier-Challenge aufgerufen. Die Aufgabe bestand darin, eine Klopapierrolle so oft wie möglich mit dem Fuß hochzuhalten. Jonas Postels aus Selsingen kann das sogar beidseitig und kam auf 19 Mal! Jonas ist 13 Jahre alt, Vorkonfirmand und spielt für die U13-I der JFV Concordia. Wir haben ihn für seine tolle Leistung mit einem „Martins-Burger“ und Pommes belohnt. Hier ist das Gewinner-Video zu sehen: 

Zum Video

Mini-Bibelquiz für Kinder und Erwachsene

  • Aus wie vielen großen Abschnitten besteht die Bibel?

    a.  2                          b.  3                            c.  4 

  • Wovon erzählt das Neue Testament?

    a.  von der Geschichte des jüdischen Volkes   
    b.  vom Leben von Jesus
    c.  von der Schöpfung

  • Wer träumte von fetten und mageren Kühen?

    a.  Josef                    b.  der Pharao              c. Abraham

  • Welcher König ist in der Bibel für seine große Weisheit 

     a.  Salomo                b.  David                      c.  Saul

  • Wo wurde Jesus geboren?

     a.  in Nazareth          b. in Jerusalem             c.  in Bethlehem

Basteltipp für Kinder

Das Schaf wird auf einen beliebig großen Papierbogen gezeichnet und ausgeschnitten. Nun werden die Ohren, das Gesicht, die Schnauze mit brauner Farbe bemalt oder mit entsprechend buntem Papier beklebt. Die zu beklebende Fläche wird mit Kleber bestrichen. Es werden reichlich Wollfäden geschnitten.

Dann jeweils einen Wollfaden in die Hand nehmen und ihn durch das Zusammenreiben der Handflächen zu einem kleinen lockeren Knäuel drehen und aufkleben. Viel Spaß!

Edda Nolte
Tel.: 04284 4760084