Sonder-Kontakt Nr. 24

Nachricht Selsingen, 02. Februar 2021

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden aus meiner Gruppe bin ich im Moment auf der Suche nach Kreuzen. Jede und jeder sucht bis zum nächsten Treffen per Videokonferenz ein Kreuz in seiner oder ihrer Umgebung. Im eigenen Zimmer, in der Wohnung oder im Haus, im Garten und beim Spazierengehen – überall sind sie zu finden, mal ganz offensichtlich, mal versteckt. Mal sind sie eine Zierde, ein Erbstück, ein Geschenk, mal ergeben sie sich in Fenstern, in Besteckschubladen, in der Werkstatt oder auf dem Schreibtisch. Was für eine Vielfalt, manchmal zum Schmunzeln, manchmal einfach schön, aber in jedem Fall immer eine Erinnerung an das Zentrum unseres Glaubens.

Die Epiphaniaszeit geht mit dieser Woche zu Ende. Die Passionszeit steht bevor. Von der Krippe zum Kreuz. Jesus Christus ist erschienen und ist beauftragt, einen Weg zu gehen, der unser Leben mit dem Vorzeichen des Kreuzes versieht. Ein Vorzeichen voller Liebe und Gnade.

Ein Kreuz zieht mich in den letzten Tagen besonders in seinen Bann: Das Kreuz auf der Basisbibel. Das Weiß als Farbe für Jesus Christus, rein und strahlend, die Farbe des Lichts für den, der das Licht der Welt ist. Das weiße Kreuz auf kräftigem Rot, Leidenschaft, Begeisterung, Verstehen und Weisheit durch den Heiligen Geist.

Die Bibel ist der Schatz unseres Glaubens. Die Deutsche Bibelgesellschaft hat nun auch das Alte Testament im Format „Basisbibel“ herausgegeben – in einer Sprache, die zugleich Nähe zu den Urtexten verspricht und gut verständlich ist. Ich möchte Ihnen diese Bibel im nächsten Abschnitt einmal vorstellen. Ganz gleich, welche Bibel Sie lesen – ich wünsche Ihnen, dass Sie beim Lesen mit Hoffnung, Leidenschaft, mit Neugier und Fragen gesegnet werden; ich wünsche Ihnen, dass Ihre Wege zum Kreuz in der kommenden Zeit vielfältig und voller Tiefe sein mögen.

Herzliche Grüße,

Sarina Alpers

 

P.S.: Wo entdecken Sie ein Kreuz, das Sie vielleicht noch nie wahrgenommen haben? Wenn Sie mögen, schicken Sie mir doch gern ein Foto davon per Whatsapp oder Mail (sarina.alpers@evlka.de; 01577 247 10 34). Unter den Einsender_innen verlosen wir eine neue Basisbibel „Die Kompakte“.

Die Basisbibel

Besonders

Die Basisbibel enthält Erklärungen von Begriffen und Sachverhalten, die nicht als bekannt vorausgesetzt werden können. Diese Erklärungen befinden sich links und rechts vom laufenden Text und sind deshalb unmittelbar zugänglich. Die Sätze sind relativ kurz und damit gut verständlich.

Design

Das Design der Basisbibel ist geradlinig und schnörkellos. Die Seitenränder haben bei der „komfortablen Ausgabe“ einen Farbschnitt, der sich über die Seitenränder des Buches zieht. Dabei ist ein weißes Kreuz ausgespart – ein Hinweis auf die zentrale Botschaft vom Kreuz, die alles umspannt. Vom Kreuz wird das Geschehen zusammengehalten. Man kann gleichzeitig auch an ein Geschenk denken: Gott hat der Welt mit seinem Sohn das größte Geschenk gemacht. Von dieser guten Nachricht erzählt die Bibel.

Ausgaben

Die Auslese: Diese Ausgabe lesen unsere Konfirmand_innen. Sie hält 40 Texte bereit und beginnt im Alten Testament mit der Erschaffung der Welt, enthält einige Psalmen, die Weihnachtsgeschichte und das Wirken Jesu bis hin zur Vision vom neuen Himmel und der neuen Erde.

Die Komfortable: Jeder Gedankenabschnitt bekommt eine eigene Zeile. Das macht den Text noch besser zugänglich und noch leichter lesbar. So ist sie ideal zum Vorlesen. Wer sie mitnimmt, macht auch gleichzeitig noch etwas Fitness, denn sie ist ganz schön schwer – 1700 g. Zu haben in violett und rot.

Die Kompakte: Sie hat ein Softcover und ist in blau, pink und grün erhältlich. Der Text ist im Blocksatz gedruckt. Ideal für unterwegs.

Online: Die Basisbibel ist auch als E-Book, App oder online lesbar. Teile sind auch als Hörbuch erhältlich.

Kollekte dieser Woche

Die fünf Bibelgesellschaften in unserer Landeskirche bringen uns die Bibel nahe. In Stade gibt es das Kapitel 17. Das ist ein Begegnungszentrum in der Innenstadt, in dem Menschen nicht nur christliche Bücher und fair gehandelte Produkte bekommen, sondern auch bei Veranstaltungen über den Glauben und die Bibel ins Gespräch kommen können. Dafür sammeln wir in dieser Woche. Sie können ihre Spende im Gemeindebüro abgeben. Vielen Dank für alle Gaben!

Masken für Menschen mit geringem finanziellen Budget

Medizinische Masken (KN95, OP-Masken oder FFP2) müssen beim Einkaufen getragen werden. Diese Masken bedeuten einen erhöhten finanziellen Aufwand. Deshalb haben nicht alle Menschen Zugang zu solchen Masken. Menschen mit einem solchen Bedarf können eine Maske bei unserem Gemeindebüro erhalten. Montag-Freitag von 10-12 Uhr.

Geöffnete Kirche

Die St. Lamberti-Kirche ist ab sofort jeden Mittwoch und jeden Samstag von 15-17 Uhr für eine stille Zeit, für Gebet und Andacht geöffnet. Es sind Ansprechpartner_innen vor Ort, die Kontaktdaten zur Kontaktnachverfolgung aufnehmen und Hygienehinweise geben. Bitte denken Sie an Ihre medizinische Maske.

Unsere Gottesdienste im Internet

Bis zum 14. Februar sind Kirche und Gemeindehaus für Veranstaltungen geschlossen. An den Sonntagen können Sie ab 11 Uhr auf unserer Homepage einen Gottesdienst sehen und hören. Am 07. Februar wird der Gottesdienst von Diakonin Edda Nolte und Vikar Hendrik Topp gestaltet.

Sonder-Kontakt

Jeden Dienstag gibt es während des Lockdowns einen Sonder-Kontakt. Mitnahmestellen sind: Edeka-Böttjer, Penny, Getränke-Albrecht, Esso-Tankstelle, Geestland-Apotheke und Alte Apotheke sowie auf unserer Homepage. Nehmen Sie gerne auch Sonder-Kontakte für ihre Nachbarn mit!

Telefonandacht

Unter der Telefonnummer 04284 - 514 99 88 können Sie jeden Tag eine Geschichte oder einen Impuls für den Tag hören. Es wechseln sich Mitglieder des Kirchenvorstands und hauptamtlich Mitarbeitende ab.

Sarina Alpers
Tel.: 04284 396