Sonder-Kontakt Nr. 44

Nachricht Selsingen, 22. Juni 2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

es ist Halbzeitpause im Fußballspiel.  Zeit zum Durchatmen, zum Aufstehen, ein Getränk holen, ohne Sorge haben zu müssen, beim Spiel etwas zu verpassen. Dann wird es nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit wieder spannend bis zum Ende des Spiels.

Es ist Halbzeitpause 2021, der längste Tag im Jahr war gestern. Zeit zum Innehalten, zur Frage, was ist und was kommt: 24.Juni, genau die Mitte zwischen zwei Weihnachtsfesten. In der halben Zeit dazwischen feiern wir die Geburt Johannes des Täufers. Er hat auf Jesus hingewiesen als letzter der Propheten. 

Am 24.Juni ist Johannistag.  Sechs Monate vor Jesus ist Johannes geboren, erzählt das Lukasevangelium in der Bibel. Die Kirche hat den Geburtstag von Jesus auf die Nacht zum 25.Dezember gelegt. So kam dieser Hochsommertermin, der Johannistag, zustande.

Da ist Ende der Spargel- und Rhabarberzeit. Es reifen die Johannisbeeren.

Das Jahr ist auf seinem Gipfel angekommen. Das Wachsen in der Natur hat seinen Höhepunkt erreicht.  Nun steht die Natur für einen Augenblick still. Es ist wie zwischen Einatmen und Ausatmen.  Wir sind eingeladen, innezuhalten, dankbar zu werden, für das, was in diesem Jahr wieder gewachsen ist. Wir sehen die Felder, das gereifte Obst und Gemüse, die Blumen in ihrer Farbenpracht.  Sie sind Botschafterinnen des Lebens. Sie zeigen, wie bunt, wie kraftvoll, wie schön das Leben sein kann.

'Wie eine Blume auf dem Feld ist Gottes Güte', lesen wir in der Bibel. 

Der unten abgedruckte Text von Detlev Block ist eine wunderschöne Zusammenfassung der Jahreszeit, die wir gerade erleben. 

Vielleicht mögen Sie ihn sprechen oder singen. Er steht im Evangelischen Gesangbuch Nr. 641.

Genießen Sie die langen Tage und die lauen, hellen Abende rund um den Johannistag!

Das wünscht Ihnen mit herzlichen Grüßen! Edda Nolte

'Nun steht in Laub und Blüte, Gott, Schöpfer, deine Welt.
Hab Dank für alle Güte, die uns die Treue hält.
Tief unten und hoch oben ist Sommer weit und breit.
Wir freuen uns und loben die schöne Jahreszeit.

Die Sonne, die wir brauchen, schenkst du uns unverdient.
In Duft und Farben tauchen will sich das Land und grünt.
Mit neuerweckten Sinnen sehn wir der Schöpfung Lauf.
Da draußen und da drinnen, da atmet alles auf.'

Kurz und knackig – Infos vom Kirchenvorstand

Am 16.Juni hat der Kirchenvorstand die folgenden Beschlüsse gefasst:

Wir öffnen unser Gemeindehaus wieder für Gruppen. Grundlage dafür ist das aushängende Hygienekonzept, das wir den Gruppenleitungen auch gern zur Verfügung stellen. Dies beinhaltet u.a. Händedesinfektion am Eingang, Namenserfassung, Abstände von 1,5 m einhalten, Tragen von Mund-Nasen-Schutz bei Bewegung, festgelegte Anzahl von Personen für jeden Raum.

Jede Gruppe meldet sich im Kirchenbüro an. 

Die Seniorenkreise können wieder stattfinden. Auf den Dörfern gelten die Hygienekonzepte in den jeweiligen Veranstaltungsräumen. 

Die Chöre dürfen wieder zusammen kommen. Für die Einhaltung der jeweiligen Vorschriften sind die Chorleitungen verantwortlich. Im Gemeindehaus werden Markierungen im Saal auf dem Fußboden angebracht.

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, ab dem 27.06.2021 (11.00 h) die Gottesdienste wieder in Präsenz stattfinden zu lassen; wann immer möglich draußen im Gemeindehausgarten. Über die Anfangszeiten ab 01.07. informieren wir zu einem späteren Zeitpunkt.  

In der Lagerkirche finden die Gottesdienst ab 01. August wie gewohnt am 1. Sonntag im Monat um 18.00 Uhr statt.

Unsere Gottesdienste auf YouTube gehen in eine kleine kreative Pause. Wir hoffen, dass wir ab Mitte Juli mindestens 1 x monatlich wieder etwas anbieten können. Hierüber halten wir Sie/Euch auf dem laufenden – entweder im Sonderkontakt, oder auf der Homepage oder beim Klönschnack.

Auch für die Hörandachten ist eine Pause ab 01.Juli 2021 geplant. Aber wie gesagt: nur eine Pause. Sie haben uns und Ihnen so viel Freude gemacht, dass wir auf jeden Fall wieder starten werden.

Vieles ist wieder möglich, aber der Kirchenvorstand und die hauptamtlichen Mitarbeiter:innen bitten herzlich darum, wann immer es geht, Veranstaltungen an der frischen Luft stattfinden zu lassen.

Herzliche Grüße im Namen aller Kirchenvorsteher:innen,

Ihre/Eure Petra Loomans

75 Jahre Lagerkirche

Die Lagerkirche ist in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden. Religiöses Leben gab es auch im ehemaligen Kriegsgefangenen- und KZ-Auffanglanger. Gemeinsam mit der Gedenkstätte Lager Sandbostel laden wir zu zwei Vortragsabenden in der ehemaligen Lagerküche auf dem Gelände der Gedenkstätte herzlich ein:

29. Juni, 19 Uhr: Religiöses Leben (Andreas Ehresmann)

06. Juli, 19 Uhr: Lagerkirche (Manfred Thoden)

 

Kinderchor

Am Mittwoch, 23.06.2021, 15.00 - 15.40 Uhr beginnt wieder der Kinderchor im Gemeindehaus. Eingeladen sind singefreudige Kinder ab 5 Jahren. 

Gottesdienst am Sonntag

Am 27. Juni laden wir zu einem Open-Air-Gottesdienst mit Diakonin Sarina Alpers und Pastor Manfred Thoden ein! Um 11 Uhr findet der Gottesdienst auf dem Innenhof und der Wiese hinter dem Gemeindehaus statt. Bitte bringen Sie einen Zettel mit Ihren Adressdaten, einen Mund-Nasen-Schutz und – wenn möglich – eine Sitzgelegenheit mit! 

Telefonandacht

Unter der Telefonnummer 04284 - 514 99 88 können Sie jeden Tag eine Geschichte oder einen Impuls für den Tag hören. Es wechseln sich Mitglieder des Kirchenvorstands und hauptamtlich Mitarbeitende ab.

Geöffnete Kirche

Die St. Lamberti-Kirche ist für Ihren Besuch geöffnet. Wenn Sie wochentags zwischen 10 und 11:30 Uhr und am Donnerstag zwischen 16 und 17:30 Uhr im Gemeinde-Büro vorbeikommen, können Sie für Stille und Gebet in die Kirche hinein. Bitte bringen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung mit.

Edda Nolte
Tel.: 04284 4760084