gut:jetzt Zeit für Frieden

Nachricht Sandbostel, Lagerkirche, 08. September 2019

„gut:jetzt“-Gottesdienst in der Lagerkirche Sandbostel

Die Sorge erlebt zur Zeit eine erstaunliche Aufwertung. „Besorgte Bürger“, Populisten schüren Ängste und Sorgen. Lügen sind ihre Grundlage. Es fällt schwer den Durchblick zu behalten. Sie säen Nebel. Die Sorge um Deutschland, die von ihnen betont wird und aus der heraus sie vorgeben zu handeln, kommt anderswo her. Es ist eine Sorge, die sich immer wieder aus sich selbst speist und die Fakten wissentlich ignoriert. Eine Sorge, die sich nicht befragen lässt, die ausblendet, was ihr widerspricht. Es ist oft der pure Egoismus und die Angst, den eigenen Status zugrunde gehen zu sehen, der diese Sorge groß macht und gefährlich. In diesem Nebel gewinnen jene, die mit den Sorgen ein falsches Spiel treiben. Und ganz nebenbei gehen die unter, die wirklich Sorgen haben. Handfest. Eigene oder solche, die etwas mit Umsicht, mit Achtsamkeit, ja mit Für-Sorge für andere zu tun haben. Und ganz nebenbei gerät auch der ins Hintertreffen, der den Verstand weiten und den Nebel lichten könnte. Gott.

Diakonin Sarina Alpers
Tel.: 04284 396